Sonntag, 29. September 2013

Rückblick September-Treffen

Das ging ja schon mal gut los - mit Koffern voller Schätze ... Danke, Ingrid !! Da war so einiges an netten Stöffchen drin ;-))

Danach gab's noch mal ein bißchen Weihnachten ... diesmal von Conny:

... und schon eine erste Vorschau auf das nächste Thema "Vögel" von Ilse:

Nach dem Vergnügen ... begann die Arbeit für unseren Verlosquilt! Alle durften  mußten mitarbeiten ... wir haben mit Frottage-Technik gearbeitet. Frauke zeigte zunächst, wie's geht ... und was man alles so verwenden kann. Und dann ging's los ... eifriges Arbeiten mit tollen Ergebnissen. Das wird ein ziemlich genialer Quilt !




Kein Treffen ohne Show and Tell:
Carmens Quilt - die Rückseite !

Carmens Quilt: die Vorderseite

Cheryls Pinwheels

Dorotheas kleine Häuser

Herma näht einen Blumenquilt für eine kranke Freundin

... und auch von Herma: Schäfchen !!

Samstag, 28. September 2013

Abgabetermin verschoben !!

... und zwar für den 11x11 Challenge "Vögel". Statt am 02. Oktober ist er jetzt Anfang November fällig ... mehr Zeit zum Entwerfen und Spielen ;-))

Montag, 2. September 2013

Für's September-Treffen bitte mitbringen:

Im September wollen wir uns mit Frottage beschäftigen - damit auch der 3. Verlosquilt auf den Weg gebracht werden kann ;-)

Wie schon besprochen - bitte bringt "Strukturen" mit, die wir "durchrubbeln" können. Dreht mal Eure Küchengeräte um - vieles hat eine Bodenstruktur, die sich durchrubbeln läßt. Guckt in die Werkstätten Eurer Männer - auch da finden sich spannende Strukturen. Und die ganzen Verkaufsverpackungen von Obst, Keksen usw. kennt Ihr ja schon ;-))

Die Wachsstifte bringe ich mit - wer Paintsticks hat, darf die auch gerne mitbringen.

Wer kann / möchte Stoff spenden? Wir benötigen Baumwoll-Stoffe in uni oder selbstgefärbt. Und zwar helle Töne (pastell) und neutrale Töne - also weiß, grau, braun (davon auch eher helle bis maximal mittlere Farbwerte).

Ansonsten wäre noch pro Nase eine alte Zeitung (die verwenden wir als Unterlage) gut. Und eine Bitte: zieht bitte nicht die ganz neue, gerade gekaufte Herbstgarderobe an. Die Technik an und für sich ist nicht "dreckig", aber es kann auch mal was daneben gehen - und dann wär's schade.